Erste grobe Vorauswahl Schritt Nr. 4

Eckdaten

Sie können mit DATENWELTEN anwendungsorientiertes Wissen erwerben, wie Sie die für Sie passende Datenbank finden.

30 Minuten
8 Kapitel

Zücken Sie den Rotstift

Mittlerweile haben Sie etliches über Datenbanken an sich, aber auch über Ihre Organisation und Ihre Bedarfe und Anforderungen erfahren.

Mit diesen Erkenntnissen lässt sich die erste große Vorauswahl treffen. Es handelt sich um eine Negativ-Auslese; Sie kämmen also mit grobem Kamm aus, was für Sie NICHT infrage kommt.

Überblick über gängige Systeme

Dabei hilft die jährliche Extra-Ausgabe „Software für Vereine, Verbände und Stiftungen“ des Fundraising-Magazins. Lesen Sie die Erläuterungen im Magazin gründlich. Diese helfen die verschiedenen Kategorien zu verstehen. Doch – wie auch dort betont wird – denken Sie daran, dass die Antworten nicht überprüft wurden. Manche Fragen wurden mit einem gewissen Interpretationsspielraum beantwortet.

Die Marktübersicht präsentiert Ihnen die gängigsten Systeme in vergleichbarer Form. Hier können Sie sich also einen ersten Überblick verschaffen und mit dem Aussieben beginnen:

  • Wenn Sie Bußgelder und andere Auflagen verwalten möchten, erfahren Sie dort, welches Produkt dafür über Funktionalitäten verfügt.
  • Wenn Sie das neue System z.B. als saubere Nebenbuchhaltung – zur Verbuchung Ihrer Spenden – nutzen möchten, wählen Sie solche Produkte, die die Grundsätze der GOBD erfüllen. Ob Sie explizit das Zertifikat benötigen, müssen Sie mit Ihrem Team besprechen. Es gibt gute Gründe für Anbieter, kein Zertifikat zu haben. Fragen Sie einfach individuell beim Anbieter nach, wenn Sie das zögern lässt.
  • Ist es Ihrer IT-Abteilung oder Ihrem Vorstand wichtig, die Daten im eigenen Haus zu halten, suchen Sie nach Produkten, die das Hosting auf dem Kundenserver in Ihrem Hause anbieten.

Was Sie in der Übersicht nicht finden, aber vermutlich ein relevanter Aspekt für Sie sein dürfte, sind die Kosten. Diese sind sehr individuell und beziehen sich auf etliche Aspekte.

Online-WerkstattWenn Sie noch tiefer einsteigen möchten:

Regelmäßig bieten wir Ihnen zu jedem der bewährten 8 Schritte unseres Programms eine kostenpflichtige vertiefende, output-orientierte Online-Werkstatt (max. 10 Teilnehmenden) an.

Unsere Werkstätten sind darauf ausgelegt, dass Sie in kurzer Zeit den größtmöglichen Entwicklungsschritt Ihrer aktuellen Aufgabe(n) nehmen können. Die einzelnen Werkstätten setzen voraus, dass Sie das kostenfreie Material von DATENWELTEN für den jeweiligen Schritt bereits durchgearbeitet haben. Geleitet werden die Werkstätten von den erfahrenen Beraterinnen Doris Kunstdorff und Gisela Bhatti. Neben Input erhalten Sie Materialien, werden sich in Kleinstgruppen Aufgaben stellen und am Ende wissen, wie Sie im Anschluss weiter vorgehen sollten.

Werkstatt Schritt 4: "Erste grobe Vorauswahl"
Es gibt Rahmenbedingungen, die unabänderlich sind: Wenn Sie Fundraising betreiben, sollte das neue System Ihre Instrumente und Abläufe abdecken. Ihr Budget oder notwendige Schnittstellen zu anderen relevanten Programmen dürften auch gesetzt sein. Mit diesen Informationen erfolgt eine erste Negativ-Auslese, mit welchen Systemen Sie sich nicht befassen brauchen.

Do., 13. Oktober 2022, 16:00 – 18:00 Uhr

Teilnahmegebühr*

  • 1.290 Euro Paketpreis Werkstatt 1-8 inkl. Dokumentation und Materialien 
  • 190 Euro pro Werkstatt  inkl. Dokumentation und Materialien
  • 49 Euro pro Werkstatt Dokumentation und Materialien. Hierfür wenden Sie sich gerne per Mail an info(at)cloud-und-rueben.org 

*Alle Preise verstehen sich inkl. 19% MwSt

Jetzt anmelden!